Archiv für Januar 2007

Steiner und der erste Weltkrieg

„(…) Nie habe ich ihn durch die Kriegsjahre hindurch einen intimen Vortrag halten hören, ohne das er die Gedanken aller Zuhörer auf die draußen Kämpfenden und auf die Gefallenen gerichtet worden wäre. (…) Seine Liebe gehörte der deutschen Weltaufgabe, aber es war eine Liebe der Hoffnung und der Sorge (…).“
Friedrich Rittelmeyer, Mitbegründer der Christengemeinschaft und […]

„Rassenkunde und „germanische Mythologie“

In der Broschüre “Vom Lehrplan der Freien Waldorfschule” finden angehende WaldorfleherInnen einiges was sie im Unterricht vermitteln sollen. Im Vorwort finden wir die Ankündigugn, dass bei Anwendung der Ratschläge aus der Broschüre, bei “Kindern und Jugendlichen durch entsprechende Stoffwahl nicht nur Wissensvermittlung aufgebaut wird, sondern durch den Unterricht ein Erziehungswerk geschehen kann“.
Hier sollen also WaldorflehrerInnen […]

Steiners Weltbild

Rudolf Steiner, Begründer der Anthroposophie und der sich auf diese berufende Waldorfschulen, hat – neben pädagogischen Texten – sich auch allgemeiner zu diversen Dingen geäußert. Im folgenden Artikeln geht es um die Äußerungen Steiners zur Entstehung diverser „Rassen“ und deren „Eigenarten“.
Anlaß war die – auch in anthroposophischen Kreisen – weit verbreitete Unwissenheit beziehunsweise Ignoranz, wenn […]

Mit „tempo“ in die Vergangenheit.

Die anthroposophische Zeitung „a tempo“ interviewt in ihrer Ausgabe vom Januar 2007 den Waldorflehrer Peter Singer zu Erziehung von Jungen und Mädchen. Ein Bericht über die Rollenbilder, denen Jungen und Mädchen an Waldorfschulen, unterliegen.

Anthroposophisches Lifestyle-Magazin: „a tempo“
Über „das Lebensmagazin“.
Die Zeitung „a tempo“ ist ein gemeinsames Projekt des Verlags „Freies Geistesleben“ mit dem „Urachhaus“ […]

„Kultische Dimensionen“.

„Das Goetheanum – Wochenschrift für Anthroposophie“ ist das Organ der „Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft“. In dieser Zeitschrift erscheinen anthroposophische Texte zur Pädagogik, aber auch zu kulturellen und politischen Themen. „Das Goetheanum“ wird – anders als andere anthroposophische Zeitschriften – nicht in Buch- oder Zeitschriftenläden verkauft, sondern kann lediglich abonniert werden. Die EmpfängerInnen des „Goetheanums“ sind vor […]

Der Beweis.

Nachdem Hitler Stellvertreter Rudolf Hess nach England geflohen war, um einen sogenannten „Seperatfrieden“ auszuhandeln, verloren die AnthroposophInnen ihre letzten prominenten Unterstützer.
Um ihre Institutionen abzusichern, verfasste der Leiter des „Biologisch-Dynamischen Erbhofes“ Marienhöhe, Erhard Bartsch, einen Artikel über „Rudolf Steiner und die Aufgaben des deutschen Volkes“ für die Zeitung „Odal – Monatszeitschrift für Blut und Boden (Juliausgabe […]

Andere Zeiten – andere Sitten.

…oder die bundesdeutsche Geschichtsschreibung und warum sie den AntroposophInnen nutzt.
Als kritische BetrachterInnen der bundesdeutschen Anthroszene verfolgen wir natürlich auch die Medien, die immer mal wieder über die Waldorfschulen und andere Institutionen berichtet. So berichten die regionalen Zeitungen regelmäßig über Veranstaltungen der organisierten Anthroposophie, wie zum Beispiel den Martinsmarkt. Kritische Auseinandersetzungen gibt es selten. Daher dient […]

Vom „Feldzug“ gegen Rudolf Steiner.

Immer mal wieder beschäftigen sich auch AnthroposophInnen mit ihren „Gegnern“. Insbesondere der oft geäußerte Vorwurf, der Begründer der Anthroposphie, Rudolf Steiner, sei Rassist gewesen und hätte eine rassistische Lehre vertreten, in der er bestimmten „Völkern“ in verschiedener Weise katigorisiert hätte, wird von den Anhängern dieser Lehre vehement zurück gewiesen. Sie sehen die Anthroposophie als Opfer […]

Verantwortete Entfremdung

Franz Pollmann ist Mitglied der anthroposophischen „Christengemeinschaft“ und ein Mensch der eine rege Vortragstätigkeit entwickelt hat. Neben Themen wie „Wasser – die Welt im Tropfen“, gehört die im „Urachaus“ Verlag erschienende Broschüre „Entfremdung und Verantwortung“ (Mit dem sinnigen Untertittel „Zu Theorie der Arbeit bei Karl Marx“) zu seinem Lebenswerk.
Der Text ist ein Beispiel der […]

Feel the Nationalismus

Der Artikel wurde erstmalig bei Provinzkritik veröffentlicht und löste einige Reaktionen in den Kommentaren aus.
„Ich hatte seit meiner frühen Jugend einen sehnlichen Wunsch: Ich wollte das die Deutschen ein Volk werden, dass sich wieder Lieb hat – trotz und wegen allem.“
Sebastian Gronbach

Die anthroposophische Zeitschrift Info 3 ist mit der aktuellen Ausgabe 30 Jahre […]

Empfehlungen

Meta

Du browst gerade in den Informationen über die Anthroposophie Weblog-Archiven nach dem Monat Januar 2007.

Längere Beiträge werden abgeschnitten. Klick auf die Überschrift, um den jeweiligen Beitrag in voller Länge zu sehen.