Archiv der Kategorie 'christengemeinschaft'

NationalsozialistInnen unter den Anthroposophen

Die Anthroposophie ist vor allem für ihre Waldorfschulen oder ihre biologisch-dynamische Landwirtschaft bekannt. Weniger geläufig sind die rassistischen und völkischen Theorien Rudolf Steiners, auf die sich diverse Nationalsozialisten berufen. Das „Collegium Humanum“, und der 1999 verstorbene Werner Georg Haverbeck sind Beispiele für die nationalsozialistische Interpretation Rudolf Steiners.

Das Collegium Humanum.

Eine rechte Karriere…
Das „Collegium Humanum“ […]

Verantwortete Entfremdung

Franz Pollmann ist Mitglied der anthroposophischen „Christengemeinschaft“ und ein Mensch der eine rege Vortragstätigkeit entwickelt hat. Neben Themen wie „Wasser – die Welt im Tropfen“, gehört die im „Urachaus“ Verlag erschienende Broschüre „Entfremdung und Verantwortung“ (Mit dem sinnigen Untertittel „Zu Theorie der Arbeit bei Karl Marx“) zu seinem Lebenswerk.
Der Text ist ein Beispiel der […]

Wenn der Mob diskutiert.

Die anthroposophische Zeitschrift Info3 berichtet in ihrer Ausgabe 6/2006, dass der emetrierte Professor für Philosophie an der Ruhr Universität Bochum Dr. Lothar Udert, im Rahmen einer Veranstaltung des faschistischen Collegium Humanum unter dem Namen “Die Ideen des völkischen Staates” einen Beitrag zur sog. “Dreigliederung” gehalten hat.
Dr. Lothar Udert hatte sich ab den 70′er Jahren in […]

Empfehlungen

Meta

Du browst gerade in den Informationen über die Anthroposophie Weblog-Archiven nach der Kategorie 'christengemeinschaft'.

Längere Beiträge werden abgeschnitten. Klick auf die Überschrift, um den jeweiligen Beitrag in voller Länge zu sehen.